Mein Herz, das hat sechs Ecken

 
   	
Head: 

Meine Daten gehören mir - die orangeste Autonomiebewegung aller Zeiten

Dropbox, WhatsApp und Basecamp und deren Datenhunger waren gestern - Maya holt Deine Daten zurück und macht Zusammenarbeit richtig einfach und richtig sexy.

Einfach, schick, sozial, komplett: Mit Maya hast Du Deine eigenen Filesharing-, Projektmanagement-, Chat-, Videotelefonie- und Backup-Dienste. Und: Deine Daten bleiben bei Dir. Kein Cloud-Anbieter, kein Datengefängnis, einfach nur Freiheit. Wie das funktioniert? In aller Kürze zeigt das dieses Video (größer auch hier):
Das Bild ist derzeit nicht verfügbar
Body: 

Pimp your Büro - mit dem sozialsten Server der Welt

Arbeite im Team mit gemeinsamen Dateien, manage Projekte, verwalte ToDos und Termine, kommuniziere via Chat oder Videochat. Auf Deinem eigenen Server. So einfach zu bedienen wie ein iPhone.

Wir bauen Maya für Dich auf, zeigen Dir, wie die Häsin läuft - und von nun an brauchst Du uns nur noch, wenn doch mal etwas klemmen sollte. Dann rufst Du uns einfach an. Weder für Support, noch für weitere Benutzer, weder für Antivirensoftware noch für Backup, weder für Wartung noch für die Internetadresse Deines Servers musst Du gesondert bezahlen, alles ist im Preis bereits enthalten.

Wir halten weder Deine Daten als Geiseln, noch wirst Du Teil eines Werbenetzwerks. Und wenn etwas kaputt geht? Kommen wir schnell und reparieren es. (Vielleicht reagieren wir auch schon, bevor Du selbst etwas bemerkst, denn Maya alarmiert uns, wenn ihr etwas fehlt.)


Ist Dir all das 139€* im Monat wert? Dann lade uns ein, Dir zu beweisen, dass wir es ernst meinen.

Das Bild ist derzeit nicht verfügbar


Maya macht sich hervorragend auf Deinem Schreibtisch, denn sie ist komplett geräuschlos und sieht richtig gut aus. Made in Hamburg ist sie noch dazu. Wirklich! In Altona wird Blech gebogen und die Software programmiert, und vom Schanzenviertel aus bringen wir Euch das Endergebnis und beantworten Eure Fragen.

Für wen ist Maya die Richtige?

Maya ist auf kleine Teams von 1-10 Anwendern (und eine beliebige Zahl derer Kunden) ausgelegt. Aber wenn Ihr die Grenzen heute oder in Zukunft sprengt, ist das kein Problem: Mit Carlita oder Carla, den großen Schwestern von Maya, funktioniert unser Angebot auch für Arbeitsgruppen bis 25 bzw. 50 Anwendern. Hier sind dann sogar mehrere Festplatten im Einsatz, die sich gegenseitig gegen einen Ausfall absichern.

Wenn Ihr heute zehn Kollegen seid und der Auftrag kommt, aufgrund dessen es nun zwanzig werden sollen, dann zaubern wir ein bisschen: Maya verschwindet, Carlita kommt. Aber alle Daten sind noch da, und es erhöht sich lediglich der monatliche Preis. Kein Neukauf, keine Einrichtungsgebühr oder dergleichen, sondern nahtloses Glücklichsein zum fairen, monatlichen Preis. (Dies gilt auch für kleinere Änderungen, wie z.B. eine größere Festplatte.)
Das Bild ist derzeit nicht verfügbar

Was gibt es sonst noch zu wissen?

Datenschutz, technische Details und die aufrichtige Meinung von Maya-Nutzern und -Testern - einfach aufklappen und "weiterlesen"...

TechSprech

Maya ist erfunden worden, um das Social Intranet (oder unseretwegen auch "die Cloud") privat, einfach und sexy zu machen. Für Dich heißt das, dass Du Dich mit der Technik nicht wirklich beschäftigen musst.
Aber um beurteilen zu können, ob das alles technisch ok ist oder eine entsprechende Meinung einzuholen, verraten die Erfinder von Maya und auch wir gern Details. Vorsicht. TechSprech. Maßvoller Verzehr wird empfohlen...

Maya in der Praxis

Es sind bereits mehr als 1000 Geschwister von Maya da draußen in der Welt und tun Gutes. Und so gibt es auch schon öffentliche Erfahrungsberichte, die loben und, ja, durchaus: auch kritisieren... Auf den ersten Kritikpunkt im verlinkten Artikel gibt es natürlich eine ganz einfache Antwort: uns 8-)
Dasselbe lässt sich auch zu diesem Artikel sagen: Eine schöne Lösung mit einem Fehler - den wir behoben haben, wie im folgenden Abschnitt nachzulesen ist:

Maya, noch privater

Um es den Anwendern so einfach wie möglich zu machen, meldet sich Maya nach dem Einschalten automatisch bei ihrem Hersteller. Dieser sorgt dann dafür, dass z.B. reisende Teammitglieder oder Kunden auf Deinen Maya-Server zugreifen können. Diese Vorgehen ist vom Ergonomiegedanken her nachvollziehbar, reißt aber eine potentielle Lücke in Deine Datenautonomie, weil auf dem Server des Herstellers aus technischen Gründen Deine Kommunikationsdaten entschlüsselt werden müssen.

Es gibt hierfür handfeste Gründe, aber dass es keine Ideallösung ist, wissen die Maya-Erfinder auch. Daher ist offen dokumentiert, welchen etwas komplizierteren Weg man gehen muss, um die Lücke zu schließen.
Darum musst Du Dich aber nicht kümmern, denn das erledigen wir. Ohne Aufpreis, versteht sich. Wenn Du Maya über uns beziehst, ist das System privater als privat.

Statt des problematischen Umwegs über die Herstellerserver ist Deine Maya ganz autonom im Internet unterwegs und erreichbar. Im monatlichen Preis ist die dafür notwendige Technik (für Fachleute: SSL-Zertifikat, DynDNS, Einrichtung des Portforwardings) bereits enthalten - Du brauchst Dich um nichts kümmern, alles funktioniert aus einem Guss.
 

Darf es auch etwas mehr sein?

Wenn Du magst, kümmern wir uns übrigens auch gern um die Sicherheit Deines Netzwerks und Internetzugangs. Natürlich ebenfalls zum monatlichen Preis - schon ab 9€. In Kombination mit Maya oder ihren Schwestern ist das dann schon ganz nah an einer IT-Flatrate.
Und wir legen noch einen drauf: Kennst Du eines der hartnäckigsten, nie eingelösten Versprechen der IT? Das papierlose Büro. Wir sagen: 99€ pro Monat, und es wird für Dich wahr.
*Alle Preisangaben auf dieser Website richten sich ausschließlich an gewerbliche, vorsteuerabzugsberechtigte Verbraucher; die Preise werden daher exklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer von derzeit 19% ausgewiesen.